Hundevermittlung 2019

 

JoJo

Wouh – er ist einer von denen, bei dem man unwillkürlich die Luft anhält, wenn er um die Ecke kommt!

Die Rede ist von JoJo, dem Jungrüden, der in die Kategorie „schöner Hund“ gehört.
Sein Name stammt laut Wikipedia aus dem Tagalog (der am weitesten verbreiteten Sprache auf den Philippinen) und bedeutet übersetzt “komm-komm“. Aber dazu später mehr.

JoJo ist ein im November 2018 in Moskau geborener Hund, der das Glück der Übersiedlung und Vermittlung nach Deutschland hatte.
Er wurde als junger Hund von sehr lieben, hundeerfahrenen Menschen adoptiert und der einzige, schmerzliche Grund seiner Vermittlung sind gesundheitliche Gründe seiner Halter.

JoJo hat die typischen Merkmale eines Hundes, dessen prägendes Umfeld in seinen Welpentagen nicht immer freundlich und besorgt war: er stürmt nicht begeistert auf fremde Menschen zu. Er benötigt Zeit und keinerlei Aufdringlichkeit von Fremden, um Vertrauen zu entwickeln.

Meine Hähnchenbruststücke haben ihn nach kurzer Zeit davon überzeugt, dass es sich wirklich lohnt, in meiner Nähe zu bleiben, sehr gehorsam SITZ zu machen und sich auch streicheln zu lassen.
Es wäre ideal, wenn Menschen, die sich für JoJo interessieren, sensibel und geduldig wären, um ihm ruhig und völlig entspannt „die Welt zu erklären“.

JoJo ist keineswegs ein Angsthund, der womöglich zu Panikreaktionen neigt, aber er ist ein durch Erfahrung in Moskau geprägter junger Hund jetzt mitten in der Pubertät. Ihm würde eine konsequente und gradlinige Führung seines neuen Rudels helfen, sich zu einem gelassenen und ausgeglichenen Hund zu entwickeln.

Bedingt durch seine Herkunft kann man an ihm eine Vorliebe zu Frauen erkennen. Es wäre also ideal, wenn seine neue/n Hauptperson/en weiblich wäre.

         

 
           

Da sich ein Hund trotz Vermittlung nicht verschlechtern sollte, sind ein Haus mit sicher eingezäuntem Garten von Vorteil.
JoJo ist Kindern gegenüber freundlich und interessiert, Katzen möchte er im neuen Lebensumfeld bitte nicht antreffen.

JoJo mit seiner Schwester Nele

 

Die jetzigen Halter von JoJo haben ihn an längere Autofahrten, Besuche in der Stadt und im Restaurant gewöhnt, was er alles ohne Schwierigkeiten gut meistert.  In seiner unmittelbaren Umgebung lebt seine Schwester und es wäre von großem Vorteil, wenn er zukünftig eine Spielkameradin im neuen Zuhause oder der Nachbarschaft vorfinden würde.

JoJo hat mit seinen Haltern eine gute Hundeschule besucht und befolgt die üblichen Grundbegriffe. Das „komm-komm“ seines Namens muss im schwierigen Umfeld noch verfestigt werden.
Natürlich ist JoJo entwurmt, geimpft, gechippt, registriert und kastriert.

Wenn Sie Interesse an diesem schönen, jungen Rüden haben, würde ich mich über eine aussagekräftige mail an info@hundshuus.de freuen.

 

+ zum Seitenanfang

+ zum nächsten Hund

+ zur Startseite von Hundshuus